"Transparenz und unverzügliches Handeln sind in der Krise unerlässlich."

Meine Fachkompetenzen in Turnaround Situationen - CRO

Support in Turnaround Situationen, Restrukturierungen, Krisen, Insolvenzen

Je komplexer eine Restrukturierung angelegt ist, desto größer ist die Belastung des bestehenden Managements. Das Management muss einerseits ausreichend Kapazitäten und andererseits umfangreiche Erfahrungen im Krisenmanagement haben. Als Restruktrierungs- und Sanierungsberater (IfUS) setze ich meine Erfahrungen und Methodenkompetenz bei der Lösung individueller Herausforderungen in der Sanierung umsetzungsorientiert ein. Gerne auch für Sie.

  • Unternehmensführung in der Krise als CRO

  • Umsetzungsmanagement von Sanierungsmaßnahmen
    - Strategische Neuausrichtungen
    - Optimierung des Portfolios
    - Kostenreduzierung
    - Personalabbau
    - Prozessoptimierung
    - Liquiditätsverbesserungen

  • Mitwirkung an der Erstellung von Sanierungskonzepten, wie
    Independent Business Review (IBR), Sanierungskonzepte nach IDW S6 

  • Schaffung von Zahlentransparenz im Rechnungswesen & Controlling

  • Erstellung von integrierten Planungsrechnungen

  • Support von M&A und Due Dilligence

  • Arbeitsrechtliche Sanierungsmaßnahmen

  • Analyse von Prozessabläufen, Restrukturierung leistungswirtschaftlicher Prozesse und bilanzieller Kapitalstrukturen 

Als Chief Restructuring Officer (kurz: CRO) begleite ich Unternehmen in schwierigen Situationen auf Zeit und halte dem bestehenden Management den Rücken für das Tagesgeschäft frei, meist in fortgeschrittenen Krisensituationen, d. h. in einer Erfolgs- und / oder Liquiditätskrise. Ohne die Umsetzung von tiefgreifenden und häufig strukturverändernden Maßnahmen werden solche Unternehmen in der Regel ihren Fortbestand nicht sichern können. Zudem müssen die Maßnahmen häufig in sehr kurzen Zeiträumen erfolgen und es müssen auch viele interne und externe Widerstände überwunden werden.

Absolute Integrität, Verhandlungsgeschick und die Fähigkeit, zwischen unterschiedlichen Interessenlagen auszugleichen, sind neben Krisenerfahrung und Finanz-Expertise für diese schwierige Aufgabe unabdingbar. Besonders wichtig ist Kommunikation, denn alle Stakeholder – wie Mitarbeiter, Gewerkschaften, Finanzierer, Banken, Warenkreditversicherer, Gesellschafter, Berater – müssen sich abgeholt fühlen. In diesen besonderen Situationen stehe ich den Stakeholdern zur Verfügung, um die Glaubwürdigkeit und die Objektivität des gesamten Turnaround-Prozesses zu erhöhen, die Restrukturierung anzutreiben und Stabilität zu schaffen.

Support in der Corona Krise

Turnaround Situationen bewältigen

Interim Management im Turnaround und in der Krise

Krisenszenarien können schnell auftreten und müssen nicht selbstgemacht sein – ein Investor bricht weg, das allgemeine Wirtschaftsklima einer Branche verdüstert sich, Verlust eines Großkunden und vieles mehr sind Faktoren, die sich teilweise nur schwer beeinflussen lassen. ​

Ein Interim Manager Einsatz im Turnaround als Sanierungsberater zielt in einem ersten Schritt entsprechend der Dringlichkeit zunächst auf die Beseitigung möglicher Insolvenzgründe (d. h. Sicherstellung der Zahlungsfähigkeit des Unternehmens (Programm zur Liquiditätssicherung) und auf die vermögensmäßige Schuldendeckung ab. In einem zweiten Schritt zielen die Maßnahmen auf die Erreichung der Gewinnzone durch Effizienzsteigerungs- und Kostensenkungsprogramme und schließlich auf die strategische (Neu-) Ausrichtung des Unternehmens ab. Ziel ist es, gestärkt aus der Krise heraus zu kommen.

Um eine außergerichtliche Sanierung durchzuführen, muss die Zahlungsfähigkeit aufrecht erhalten bleiben! Daher ist eine belastbare Liquiditätsplanung enorm wichtig.

Erfahren Sie mehr über meine Fachkompetenzen als krisenerfahrener CFO / CRO und zertifizierter Restruktrierungs- und Sanierungsberater in Turnaround Situationen. Als Vorteile schätzen viele Entscheider, dass externe Berater auf Krisensituationen spezialisiert sind, deren Unvoreingenommenheit und Objektivität, sowie deren Unabhängigkeit durch fehlende Verstrickungen mit den Geschäftspartnern.

 

Vorteile eines frühzeitigen Krisenmanagements

In der Krise zählt Kompetenz, Schnelligkeit und Konsequenz

Unternehmen in der Liquiditätskrisen begrüßen meist externe Unterstützung. Als Vorteile schätzen viele Entscheider, dass externe Berater auf Krisensituationen spezialisiert sind, deren Unvoreingenommenheit und Objektivität, sowie deren Unabhängigkeit durch fehlende Verstrickungen mit den Geschäftspartnern.

 

In Krisensituationen finden sich häufig die folgenden Merkmale wieder:

  • Schnel­lig­keit zählt

  • Harte Einschnitte und strukturelle Veränderungen erforderlich

  • Kompetenzen oder der Wille zur Umsetzung notwendiger Maßnahmen fehlt

  • Um­set­zungs­pha­se ist ne­ben dem Ta­ges­ge­schäft nicht zu meistern

  • Anteilseigner setzen externe, zusätzliche Führungskräfte ein

  • Vertrauensbeziehung zu Shareholdern oder Banken ist belastet

Die Ursachen der Krise liegen in der Vergangenheit

Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) nennt in seinem Standard ‚Anforderungen an die Erstellung von Sanierungskonzepten’ (IDW S 6) folgende Ursachen für Sanierungsbedarf, die zumeist auch in dieser zeitlichen Abfolge auftreten (wobei nicht alle Stadien in jedem Sanierungsfall vorkommen müssen). 

 
LEISTUNGEN
KONTAKT
SOCIAL MEDIA

Carsten Zaremba

ZAR|CON Interim 

In de Reer 20 c

D-21629 Neu Wulmstorf

Germany

+49 (0) 160 759 71 63

kontakt (at) zarcon.de

  • Xing - Weißer Kreis
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,

© 2020 by Carsten Zaremba - Alle Rechte vorbehalten

NETZWERKE
via-momentum-logo-300.png
DDIM Mitglied Carsten Zaremba